Wir stellen uns vor

Elli mit Dana

Marc mit Aiden

Hunde haben für uns in unserem Leben schon immer eine sehr große Rolle gespielt,

Speziell ich wuchs vom ersten Lebensjahr weg mit Hunden auf. Mit Tristan „Graf vom Safental“ zog vor knapp 20 Jahren der erste englische Vorstehhund bei uns ein. Tristan war vorrangig Familienhund und hat uns bereits damals mit seinem ausgeglichenen Wesen und seiner Zuneigung begeistert…

Nachdem er im stolzen Alter von 14 Jahren von uns gegangen war dauerte es einige Zeit bis wieder ein treuer Begleiter zu uns kam.

Umzug, Renovierung und berufliche Veränderungen sorgten dafür das uns nicht langweilig wurde.

Nun ist unser Lebensmittelpunkt ein Haus im Grünen mit großem Garten, inmitten eines 270ha großen Jagdreviers wo wir beide das Weidwerk ausüben.

Und bald kam bald wieder die Frage auf: „Wollen wir uns nicht wieder einen Hund ins Heim holen?“

Gesagt – getan, und wir begannen uns auf die Suche zu machen. Auf alle Fälle wieder ein Setter – dies war unsere erste Entscheidung. Doch bei eifrigem Stöbern stießen wir sehr bald darauf, das mit den „Red & Whites“ neben den anderen drei bekannten Settern eine Rasse existierte die bis 1980 in Österreich so gut wie überhaupt nicht bekannt war, bzw. vor 1920 noch fast als ausgestorben galt. Fasziniert und interessiert an der Geschichte dieser Rasse begannen wir uns zu erkundigen:

Was steckt denn überhaupt dahinter?

Bald darauf trat mit Martina Farkas eine der profundesten Kennerinnen dieser Rasse in Österreich in unser Leben.

Hier durften wir das erste Mal wirklich aus Züchterhand erfahren was einen IRWS ausmacht:

Ausgeglichenheit, aristokratische Eleganz, gewaltige Energie am Feld, Sanftmut und ja, fast Zärtlichkeit gegenüber dem Führer, doch immer ein leichter spitzbübischer Gedanke im Hinterkopf.

Unsere Entscheidung war gefallen!

So führte uns unser Weg zu Viktoria Eles und Ihrem „Fairyhunter“ Kennel in Ungarn.

Guiness „Angel’s Share of Bruichladdich“ von Martina war hier mit der Hündin Alice „Blümchen vom Ihlwald“ verpaart worden und am 17. Dezember 2013 fiel der „A“ Wurf.

Es war Liebe auf den ersten Blick und kurze Zeit später zog dann mit „Fairyhunter AIDEN“ im Februar 2014 unser erster IRWS bei uns ein.

Ein wunderbarer sehr stattlicher Rüde, sanft und ausgeglichen im Wesen, zu Hause sehr ruhig, Fremden und Kindern gegenüber neutral, anschmiegsam, neugierig, doch im Feld und am Turnierplatz unglaublich energiegeladen und leidenschaftlich.

Ein Begleithund sollte er sein – sportlich beschäftigt und natürlich nachdem wir beide das Weidwerk aktiv ausüben, mein Mann zusätzlich als Jagdschutzorgan und Funktionär,  jagdlich ebenfalls geführt. Jede Menge Herausforderungen warteten auf uns.

Auf Empfehlung doch auch einmal auf Ausstellungen anzutreten begann Aiden‘s erste 3 Jahre dauernde Karriere im Show-Ring

Parallel dazu erfolgte die sportliche Begleithundeausbildung und die ersten Prüfungen.

Nachdem jagdlich bei uns so gut wie keine Ausbildungsmöglichkeit für englische Vorstehhunde gegeben war, entschlossen wir uns hier unseren eigenen Weg zu gehen und als ersten Schritt in diese Richtung begannen wir unsere Ausbildung zum ÖRV Sporthundetrainer.

Im Zuge dieser gesamten Ausbildungszeit und den vielen gemeinsamen Stunden und Erfolgen mit Aiden im Show Ring, dem Training im Feld, die Arbeit am Turnierplatz und zu Hause, entwickelte sich bei uns immer mehr eine unglaubliche Leidenschaft für diese seltene und doch so wunderbare faszinierende Rasse sowie deren artgerechter Beschäftigung und Ausbildung.

Wir begannen uns noch intensiver mit der Rasse auseinanderzusetzen, knüpften viele Kontakte und bildeten uns stetig weiter.

So dauerte es nicht lange und mit „Dana of Bruichladdich“ zog im Jahr 2016 unser nächster IRWS bei uns ein.

Eine wunderbare, sanfte, unglaublich talentierte und energiegeladene Hündin. Dana hat sich von der ersten Sekunde an gut eingelebt und mittlerweile „mit einem Augenzwinkern“ – so wie es sich natürlich für eine Hündin gehört – zu Hause das Kommando übernommen. Auch bei Ihr stellten sich rasch die ersten Erfolge im Show Ring ein und im Zuge Ihrer Ausbildung am Turnierplatz und im Jagdeinsatz, zeigte sich welch außergewöhnliche Hündin wir hier unser Eigen nennen dürfen.

Alle Beide, Aiden und Dana werden von uns im intern. Show Ring, im Sporthundebereich, sowie jagdlich als Vollgebrauchshund von der Feldarbeit bis zur Schweißfährte geführt und fortlaufend ausgebildet.

Mit Anfang des Jahres 2017 haben wir dann, nach einem Jahr Planung, mit der Umsetzung unseres nächsten Projektes, der „Jagdschule Weststeiermark“ begonnen. Mehr dazu sowie detaillierte Informationen und unser Konzept findet Ihr unter www.diejagdschule.at

 

Schließlich und endlich fiel nach reiflicher Überlegung nun Ende 2017 die Entscheidung nicht nur mit unserer Ausbildungsarbeit sondern auch mit der weiterführenden rassegerechten Zucht, unseren Beitrag dazu zu leisten, das Diese wunderbare einzigartige und faszinierende Rasse weiterhin auch in unseren Gefilden Bestand hat.

Celtic Flame wurde ins Leben gerufen…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen